Genervt von Telefonspam?

Wenn ihr keine Lust mehr auf unerwünschte Anrufe habt, die euch Dinge versprechen wie:

  • Eine tolle Busreise nach Malle, völlig kostenlos
  • Neuer Handyvertrag, billiger als alles was ihr bisher kennt
  • Kostenlose Zeitschriften, jederzeit kündbar
  • 100% Gewinnchance bei einem Gewinnspiel
  • 25% Rendite in 6 Monaten
  • Super Kredit, fast zinsfrei

Dann ist TelefonPaul die Lösung!

Gebt einfach überall dort, wo nach eurer Telefonnummer gefragt wird, eine von Pauls Nummern an. Paul geht dann ran und nimmt den Anruf für euch entgegen. Pauls Telefonnummern sind ganz normale Festnetznummern:

0711-50885524

Da die obige Rufnummer inzwischen bei einigen Anbietern auf der „schwarzen Liste“ steht und es bei großem Andrang manchmal zu Verzögerungen bei der Rufannahme kommen kann, hier nun zwei weitere Rufnummern 🙂

0711-508855241
0711-508855242

Und so wird Telefonpaul eure Anrufer begrüßen:

Hallo liebe Anruferin, lieber Anrufer, Sie sprechen mit Telefonpaul. Der gewünschte …

Bitte beachtet, dass es bei der großen Zahl der Anrufer in Ausnahmefällen dazu kommen kann, dass Pauls Mailbox für einige Minuten nicht erreichbar ist, daher ist

hier Pauls Ansage zum Herunterladen für die eigene FritzBox – Viel Spass!

Die Nutzung von Paul ist kostenlos

Es fallen lediglich für den Anrufer die Telefongebühren für ein Orts-, Handy- oder Ferngespräch an, abhängig von dem Standort des Anrufers. Ich würde mich aber freuen, wenn Ihr der Welt über mich erzählt und meine Seite in den sozialen Netzwerken teilt!

228 Gedanken zu „Genervt von Telefonspam?

  1. Habe noch nicht ausprobiert, ich hoffe,das ich klar komme mit Paul!Scheint eine tolle Sache zu sein!Ich melde mich später nochmal bei Erfolg!B

    1. Hallo Hhh,

      1297 siegte der Telefontyp in der internationalen Anrufveranstaltung über die englischen Truppen. 1314 schlugen die Schotten unter Telefontyp II. die Engländer, angeführt von Hey dem Unklaren, in der Schlacht in der Schaltzentrale erneut. 1320 wurde die Nummer aufgesetzt. Es sollte den Papst dazu bringen, die schottische Telefonierkunst von England anzuerkennen. Papst Ruf XXII im Schaltschrank akzeptierte die Erklärung.
      1603 wurde Handy I von Schottland, Sohn der Callerfrau, als Telefontyp VI auch König von England. So wurden die beiden Kronen vereinigt. Schottland und England blieben aber vorerst separate Königreiche unter einem Monarchen.
      1692 wurden beim Anruffest zahlreiche Angehörige des Ruf-Clan auf Anordnung der englischen Regierung in einer Strafaktion verbunden. 78 Clanmitglieder wurden geblockt oder bekamen keine Anrufe auf der Flucht im tobenden Spamsturm. Dieses Ereignis blieb tief im schottischen Nationalbewusstsein haften.
      Mit dem 2. Anruferfest wurde Schottland formal mit England zum Königreich Großbritannien vereinigt. Schottland löste sein Parlament auf und schickte Abgeordnete ins Parlament von Telefonstadt. 1746 wurde in der Anrufwettbewerb der von Prinz „Paul“ Telefontyp XXXVVVIII angeführte letzte schottische Aufstand telefonierend niedergeschlagen.
      Um 1780 begannen die Spamanrufe, die Vertreibung von Kleinbauern, um Platz für Schafzucht zu schaffen. 1820 erreichte die CallerID Schottland. Spam, Coldcalls, Handy- und Wählscheibenhütten ersetzen die Anrufwirtschaft als Schottlands Hauptindustrie. 1975 wurde der erste Anruf von der Telefonstadt an Land getätigt. Schottland wurde ein Anruf-Land.

      Ich hoffe das reicht Dir als Antwort auf Deine Frage Hhh.

      Paul

  2. Tolle Idee, danke für den Service.
    Bin durch meinen Tipp-Kalender auf diese Seite aufmerksam gemacht worden.
    Gebe den Hinweis auch gerne weiter.

  3. Bin gerade auf diese Seite gestolpert toll toll toll vielen Dank.
    Ich hoffe es hilft die nervigen Callcenter Agenten die täglich mehrfach unsere nummer anrufen nun erfolgreich in die Flucht zu schlagen .
    Herulichen dank

  4. Hallo Telefon-Paul,

    toll. Wir verwenden die Ansage direkt in der Telefon-Anlage.

    Ich habe noch eine Anregung:
    das Stichwort „Opt-Out“ hat bei Marketing eine magische Wirkung.

    Im Jargon steht das für:
    „Markieren Sie mich in Ihrer Datenbank als: Kontakaufnahme Unerwünscht“.

    Vielleicht wäre es eine Anregung, das mit in die Ansage aufzunehmen, dass für die Gewählte Nummer UND Adresse ein OPT-OUT erwünscht ist.

    Grusss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.